Suche und Sprachwahl öffnen/schließen
Suche und Sprachwahl schließen

Suche

Infomaterial

Kalender

Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.
2930311234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293012
3456789
« Juni 2017 »

Ihr Anreisedatum:

Bitte geben Sie ein gültiges Datum ein.

Aktuell am 23.06.2017

Orthopädische Anschlussreha Plus

 

Orthopädische Patienten mit erweitertem Hilfebedarf

 

Das Gesundheits- und Reha-Zentrum Saarschleife liegt im heilklimatischen Kurort Orscholz, direkt am Aussichtspunkt Cloef, oberhalb Deutschlands schönster Flussschleife im Dreiländereck Deutschland-Luxemburg-Frankreich (Saar-Lor-Lux).

Bei unserem Haus handelt es sich um eine Fachklinik für Orthopädie / Rheumatologie und Psychosomatik. Die enge Zusammenarbeit dieser Fachabteilungen ermöglicht maßgeschneiderte Programme für viele Beschwerdebilder.

 

Im Rahmen der orthopädischen Rehabilitation bietet unsere Klinik eine "orthopädische Anschlussreha plus" an. Patienten mit erweitertem Hilfebedarf erhalten während ihrer orthopädischen Rehabilitation Unterstützung durch unseren Pflegedienst.

Wir helfen bei den Aktivitäten des täglichen Lebens wie Körperpflege, An- und Auskleiden und unsere Mitarbeiter des Pflegedienstes begleiten die Patienten zur Therapie und zum Essen.

Im Rahmen dieser "orthopädischen Anschlussreha" arbeitet, zusätzlich zu unserem Pflegedienst, ein professionelles Team aus Ärzten, Therapeuten und Sozialarbeitern gemeinsam daran, Ihre größtmögliche Selbstständigkeit zu erhalten, bzw. zu erreichen.

 

 

Unter folgenden Voraussetzungen können wir eine Anschlussreha anbieten:

  • Ausreichend mentale Funktion
  • Barthel-Index ab 40 (durch diesen Index kann ihr Arzt einstufen, wie viel Hilfe Sie benötigen) 

 

Nicht anbieten können wir die Intensivreha bei:

  • Verwirrtheit und Desorientierung
  • Starke Demenz
  • Bettlägerigkeit
  • Kardiale oder pulmonale Dekompensation (Monitoring, Absaugen, O2-Gabe)
  • Sonden-Nahrung
  • Dauersitzwache
  • Stuhl- und/oder Harninkontinenz

 

Weitere Informationen erhalten Sie von den Kolleginnen der Patientenverwaltung unter:

Tel.:  +49 (0) 6865 90-18 04 ,  -1801 oder- 1877

Fax.: +49 (0) 6865 90-18 00

Diese Seite drucken