Suche und Sprachwahl öffnen/schließen
Suche und Sprachwahl schließen

Suche

Infomaterial

Kalender

Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.
2930311234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293012
3456789
« Juni 2017 »

Ihr Anreisedatum:

Bitte geben Sie ein gültiges Datum ein.

Aktuell am 23.06.2017

Der Weg zur ambulanten Vorsorgekur

Was ist eine ambulante Vorsorgekur?


Die ambulante Vorsorgekur, oft auch als „ambulante Vorsorgeleistung“,
oder „offene Badekur“ bezeichnet, ist eine Maßnahme, die mehr und mehr von
Versicherten in Anspruch genommen wird, bei denen eine intensive stationäre
Rehabilitation noch nicht notwendig, aber ein komplexes Therapieprogramm
über 2 bis 3 Wochen der Gesundheit förderlich ist.  

Der Weg zur Kur


Bei dieser Kurform können der Kurort und die Unterkunft im Einvernehmen
mit Ihrem Arzt frei gewählt werden. Die gesetzlichen Krankenkassen sowie die
privaten Versicherungsträger/Beihilfestellen übernehmen die vollen Kosten der
ärztlichen Behandlungen und 90 Prozent der Kurmittelkosten, d.h.
die Anwendungen, die der Kurarzt vor Ort verordnet. Zu den übrigen Kosten
wie die Unterkunft undVerpflegung kann die Krankenkasse einen pauschalen
Zuschuss bis zu 13,00 Europro Tag gewähren. Bei einem zweiwöchigen
Aufenthalt ist beieinigen Krankenkassenein pauschaler Zuschuss
von 100,00 Euro möglich. Diese Kurform können Sie nach heutigem Stand
alle 3 Jahre bei Ihrer gesetzlichen Krankenkasse beantragen.  

Die Ärztin der Arzt

Ihr behandelnder Arzt (Hausarzt, Orthopäde usw.) wird die medizinische
Notwendigkeiteiner Kur feststellen und Ihnen beim Ausfüllen des Kurantrags
an die Krankenkasse behilflich sein.
Die Genehmigung:  
Orscholz ist als heilklimatischer Kurort anerkannt. Aus diesem Grund ist
eine „ambulante Badekur hier im Ort durch Ihren Versicherungsträger bezuschussbar.
Ihr Kurantrag reichen Sie bei Ihrem/er Versicherungsträger/Beihilfestelle oder
Krankenkasse ein. Dort prüft der medizinische Dienst Ihren Antrag und empfiehlt,
die Kur zu genehmigen oder abzulehnen. Achtung: Prüfen Sie eine eventuelle
Ablehnung genau, da bei Erstantrag oftmals nur nach Aktenlage entschieden
wird.In diesem Falle können Sie Widerspruch einlegen.  

 

Vor Kurantritt


Wenn Ihre Kur genehmigt wurde, erhalten Sie eine schriftliche Benachrichtigung
sowie die Kostenübernahmebescheinigung für den Kurarzt (Badearzt- oder Kurarztschein).
Dieser Schein bevollmächtigt den am Kurort ansässigen Badearzt zur Verordnung aller medizinischen/therapeutischen Maßnahmen.
Unsere Badärztinnen, Dres Rinneberg. befindet sich in Orscholz, 500 m von der Johannesbad Fachklinik entfernt. Bitte vereinbaren Sie vor Ihrer Anreise dort einen Termin.
Tel. 06865 711  

Aufenthalt


Wenn Sie die schriftliche Bestätigung erhalten haben, wählen Sie den Zeitraum
und buchen Ihre Anwendungen in unserem Haus. Während der ambulanten
Badekur haben Sie die Möglichkeit in der Johannesbad Fachklinik zu
wohnen und das kompetente therapeutische und medizinische Leistungsangebot
des Hauses zu nutzen.

Ambulante Vorsorgekur

Leistungen:

  • 14 Übernachtungen
  • Frühstück
  • Nutzung der großen Bäderlandschaft mit Whirlpools, Wellenbad, Außenbecken  und SaunaNutzung des hauseigenen Fitness-Raumes zu den Öffnungszeiten,
  • bei Bedarf ist die Betreuung  durch einen Fitnesstrainer/in gegeben

Preis pro Person 698,00 €*
Verlängerungswoche pro Person 359,00 €*

 * zzgl. Kurtaxe von 1,80 Euro pro Nacht 

TOP Angebot vom 30. April bis 17. Dezember 2017
erhalten Sie auf die oben genannten Preise einen Rabatt von 8%. 
(Zuschläge sind ausgenommen)

Zuschläge:

  • Einzelzimmer 10,00 Euro pro Nacht
  • Doppelzimmer zur Einzelnutzung 20,00 Euro pro Nacht
  • Halbpension 9,00 Euro pro Nacht
  • Vollpension 15,00 Euro pro Nacht

 


Die Ambulante Vorsorgekur wird in der Regel von Ihrer Krankenkasse bezuschusst.
Dort erfahren Sie auch die Höhe Ihres möglichen Zuschusses.

Fragen, Informationen und Buchungen unter
unserer kostenfreien Hotline (aus dem dt. Festnetz)
0800 734 2002 oder unter Tel. 06865 - 90 -1904
oder unter info@saarschleife.de


Zur Online Buchung

 

Diese Seite drucken