<p><font color="#000000" face="Times New Roman" size="3">Hausansicht<br /></font></p>

    DRV Reha-Fachberatung

    Im Intervall von ca. 3 Wochen kommt die Reha-Fachberaterin der Deutschen Rentenversicherung Saarland zu uns ins Haus und berät die Patienten mit Kostenträger DRV (außer DRV-Bund und DRV-Knappschaft) bei denen eine Leistungseinschränkung vorliegt.

    Bei einer beruflichen Veränderung aus gesundheitlichen Gründen berät der Reha-Fachberatungsdienst über alle möglichen und notwendigen Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben. Dazu zählen insbesondere Leistungen zur Erhaltung oder Erlangung eines Arbeitsplatzes, berufliche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten und Kraftfahrzeug-Hilfen. Im Rahmen ihrer Tätigkeit arbeiten die Reha-Fachberater/-innen u. a. eng mit Rehabilitations-Kliniken, Berufsbildungseinrichtungen (z. B. Berufsförderungswerke) und Agenturen für Arbeit zusammen. Sie sind Ansprechpartner für die Sozialdienste und Versicherten in Rehabilitations-Kliniken und Berufsförderungswerken sowie für Arbeitgeber. Ziel des Beratungsangebotes und Betreuungsangebotes ist, dass die Versicherten berufstätig bleiben können bzw. wieder eingegliedert werden.

    Die von den Ärzten und dem Sozialdienst eingeplanten Patienten erhalten bereits bei einem Vorgespräch mit dem Sozialdienst das entsprechende Antragsformular der DRV. Außerdem bekommen sie die Kontaktdaten der zuständigen Reha-Fachberater/in ausgehändigt.